Sicherheit auf der Trans.eu-Plattform!

Anna Palluch 19.06.2018

Wie beeinflusst die Trans.eu-Plattform die Geschäftsentwicklung in der Transportbranche?

Für den Trans.eu-Plattform-Administrator ist die Transaktionssicherheit von wichtigster Bedeutung. Daher wurde eine Reihe von Prozessen geschaffen, um diesen zu implementieren: von der detaillierten Überprüfung eines neuen Benutzers und der kontinuierlichen Überwachung der Aktivität der Kunden bis hin zum Ergreifen von Maßnahmen im Falle von Verstößen. Benutzer können über diese den Administrator durch entsprechende Tools informieren. Bevor Sie ein Gespräch mit einem potenziellen Auftragnehmer beginnen, sollten Sie die Anzahl der Bewertungen und Kommentare in dem Benutzerpanel und den TransRisk-Indikator eines bestimmten Unternehmens überprüfen. Die Auswahl eines Kontrahenten mit einem Zertifikat, gewährleistet eine hohe Transaktionssicherheit. Wichtig: Der Administrator verleiht die TCC-Zertifikate (Trans.eu Certified Carrier) an Transportunternehmen, die die europäischen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen erfüllen, und TCE-Zertifikate (Trans.eu Certified Express), an Transportunternehmen, die Transportdienstleistungen von höchster Qualität mit Fahrzeugen bis zu 3,5 t zGG anbieten. Speditionsunternehmen, die sich mit den höchsten Standards der Arbeit und guter Zahlungshistorie rühmen können, erhalten das TCF-Zertifikat (Trans.eu Certified Forwarder). Durch die Erteilung von Zertifikaten an Unternehmen, die Dienstleistungen auf höchstem Niveau erbringen, bietet der Administrator seine Unterstützung, bevor die Entscheidung getroffen wird, „mit wem soll ich eine sichere Zusammenarbeit eingehen?“.

Wie sieht die Prozedur der Aufnahme eines Transportunternehmens auf der Trans.eu-Plattform aus?

Der Zugriff auf die Trans.eu-Plattform kann nur eine Firma erhalten, die das Autorisierungsverfahren erfolgreich besteht. Als erstes muss die Anmeldung auf der Webseite www.trans.eu erfolgen. Dann erhält das Unternehmen eine TransId-Nummer. Daraufhin kontaktiert ein Mitarbeiter die Person, die das Formular ausgefüllt hat, um zu prüfen:

  • wie lange der Unternehmer auf dem Markt tätig ist,
  • welche Dienstleistungen er erbringt
  • ob er die formellen Anforderungen erfüllt, die im Reglement und in den Sicherheitsprozess festgelegt sind

Welche Bedingungen muss ein Transportunternehmen erfüllen, damit seine Bewerbung berücksichtigt werden kann?

Eine wichtige Etappe der Überprüfung ist die Bestätigung, dass die Anmeldung von einer dazu befugten Person erfolgt. Um die Trans.eu-Plattform nutzen zu können, müssen Transportunternehmen ihre Aktivitäten dokumentieren. Erbringung von internationalen Transportdienstleistungen mit Fahrzeugen mit einer zGM von über 3.5 t erfordert eine Lizenz zur internationalen gewerblichen Güterbeförderung. In Polen ist eine Lizenz für die Durchführung des Güterkraftverkehrs im Inland und ab August 2013 die Zulassung zur Ausübung des Berufes des Straßenspediteurs obligatorisch. Transportdienste, die mit Fahrzeugen mit einer zGM unter 3,5 t erbracht werden, unterliegen nicht dem Straßenbeförderungsgesetz, so dass in diesem Fall eine Lizenz nicht erforderlich ist. Ein wichtiges Dokument in der Branche ist auch die Haftpflichtversicherung eines Straßenbeförderers, deren Vorlage während der Autorisierung erforderlich ist.

Eine der Anforderungen, die in der geltenden Ordnung der Trans.eu-Plattform festgelegt ist, ist die Dauer der Geschäftstätigkeit des Unternehmens. Der Unternehmer muss mindestens 12 Monate auf dem Markt tätig sein. Der Administrator kann auch Referenzen von Kontrahenten anfordern, die die Erfahrung des Unternehmers bestätigen.

Transaktionssicherheit – vor welchen Herausforderungen steht eine moderne Logistikplattform?

Die Administratoren moderner Logistikplattformen überwachen das Benutzerverhalten und reagieren darauf, wenn geeignete Maßnahmen gegen Unternehmen ergriffen werden müssen, deren Aktivitäten sich negativ auf die Sicherheit auswirken können. Zusammen mit der zunehmenden Anzahl von Transportaufträgen werden Technologien entwickelt, die die Arbeit der Teilnehmer der TSL-Industrie unterstützen. Daher ist es auf der Trans.eu-Plattform so wichtig, ständig neue Sicherheitssysteme für abgeschlossene Transaktionen zu entwickeln und zu erstellen. Die Quelle wertvoller Informationen für Administratoren sind Regierungsdatenbanken, die eine detaillierte Analyse erfordern. Die Verifizierungsprozesse der Trans.eu-Plattform basieren auf speziellen Tools. Darüber hinaus werden die durch die Benutzer der Trans.eu Plattform ausgeführten Tätigkeiten durch Algorithmen überwacht.

Welche Trends prägen die Zukunft der Plattform?

Derzeit ist der Preis immer seltener für die Auswahl eines bestimmten Kontrahenten entscheidend. Jede der Parteien möchte die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen aufnehmen, das seine Dienstleistungen auf höchstem Niveau erbringt. Viele Faktoren entscheiden über eine bestimmte Zusammenarbeit, u.a.: Erfahrung, Empfehlungen, moderne Fahrzeuge, rechtzeitige Zahlung von Forderungen, gute Versicherungspolice. Die größte Herausforderung bei der Erstellung moderner Tools besteht darin, die Bedürfnisse der Benutzer zu erfüllen. Innovationen ermöglichen es dem Benutzer, einen potentiellen Kontrahenten schnell und effizient zu überprüfen, die wichtigsten Informationen über ihn zu erhalten, um zum Abschluss einer sicheren Transaktion zu führen.