Marcos Bis verbindet die TMS Navigator-Lösung mit der neuen Version der Plattform

Trans.eu 2.07.2020

Trans.eu hat eine Partnerschaftsvereinbarung mit Marcos Bis unterzeichnet, einem der führenden Anbieter von Lösungen für das Management von Speditions- und Transportprozessen.

Wir erhoffen uns davon zufriedene Kunden, die dank der Integration des TMS Navigator auf eine Reihe von Vorteilen zählen können, darunter Zeitersparnis und größere Prozessautomatisierung.

– Bis jetzt hat der Frachtführer oder Spediteur bei der Arbeit auf der Trans.eu-Plattform Ladungen manuell eingegeben müssen um deren ständige Aktualisierung sicherzustellen. Die Integration ermöglicht die Automatisierung dieses Prozesses und das Hinzufügen von Ladungen direkt aus dem TMS – sagt Joanna Brandys, Expertin bei Trans.eu.

Dies sind jedoch nicht die einzigen Vorteile dieser Integration. Wie Matthias Wolny, Präsident von Marcos Bis, feststellt, ist dies auch ein großer Schritt zur Erhöhung der Transaktionssicherheit und zur Senkung der Kosten auf der Kundenseite.

Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit erhoffen wir uns zufriedene Kunden, die dank der Integration des TMS Navigator auf eine Reihe von Vorteilen zählen können, darunter Zeitersparnis und größere Prozessautomatisierung.

– Die Integration der Systeme bedeutet vor allem die Verbesserung des Auswahlprozesses zuverlässiger und glaubwürdiger Partner für die Ausführung von Transportaufträgen, die Beschleunigung von Verhandlungen, sowie die Erleichterung der Datenübertragung. Darüber hinaus führt die Integration zu einer Reduzierung der Gesamtkosten für die Auftragsabwicklung – erklärt Matthias Wolny.

Die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit kommen bald

Trans.eu und Marcos Bis arbeiten seit vielen Jahren zusammen, weshalb es laut Matthias Wolny selbstverständlich war, mit der neuen Version der Plattform eine System-Kommunikation zwischen dem TMS Navigator herzustellen, das auf ein umfassendes Management von Transport- und Speditionsunternehmen ausgelegt ist.

 

– Unserer Meinung nach ist die Trans.eu-Plattform eine führende Lösung für Speditionen und Transportunternehmen und ein wichtiges Instrument in der täglichen Arbeit von Spediteuren und Disponenten. Die Neuheiten, die in der neuen Version erschienen sind, werden den Benutzern einen Mehrwert bieten und die Auswahl der richtigen Frachtführer für ihre Transportaufträge erheblich verbessern – glaubt Präsident Marcos Bis.

Derzeit wird daran gearbeitet, Systeme zu verbinden, die Anfang August enden sollen. Wir werden Sie über den Fortschritt der Integrationsarbeit auf dem Laufenden halten.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten möchten oder an einer Partnerschaft oder Integration mit der Trans.eu-Plattform interessiert sind, schreiben Sie uns an partnerships@trans.eu.

Weitere Informationen zu Marcos Bis und der vorgeschlagenen Lösung für Speditions- und Transportunternehmen finden Sie unter www.mbis.pl.