Ladung angepasst an die Bedürfnisse des Transportunternehmens? Dank der Algorithmen ist es möglich!

Anna Palluch 15.11.2018

Auf der Plattform Trans.eu finden Ladungen das Transportunternehmen. Verantwortlich dafür ist der Algorithmus “SmartMatch”, der die Ladungen sucht und anpasst. Was sollte das Transportunternehmen machen, um solche angepasste Angebote zu erhalten?

Eine Transportbörse ist das grundlegende Tool für viele Unternehmen, die Leerfahrten oft vermeiden sollen. Moderne Logistikplattformen gehen einen Schritt weiter und automatisieren Tätigkeiten, die bisher manuell ausgeführt worden sind.

Ladung ideal an das Unternehmen angepasst

Algorithmen, die dem Nutzer Inhalte vorschlagen, werden schon seit Jahren angewendet. Dank den Algorithmen zeigen Firmen wie Facebook und Google Inhalte an, die der jeweilige Nutzer gerne liest oder Filme, die er sich gerne anschaut – an seine Vorlieben angepasst. Ein ähnlicher Mechanismus wird auch auf der Plattform Trans.eu verwendet, um den Nutzern die besten Geschäftspartner vorzuschlagen.

Im neuen Tool für Transport ist der Algorithmus SmartMatch integriert, der die Bedürfnisse beider Parteien des Transportauftrags verbindet. Seine Aufgabe ist es, den vom Verlader vorbereiteten Transportvorschlag an das Transportunternehmen, das über einen konkreten Aufbautyp verfügt und auf der vom Verlader genannten Strecke fährt, anzupassen. Für das Transportunternehmen bedeutet das, dass er vom System Vorschläge über die am besten angepassten Ladungen erhält.

Wie werden Angebote ausgewählt? Das System analysiert die verfügbaren Variablen zum Angebot des Verladers und des jeweiligen Transportunternehmens. Im Falle des Transportunternehmens werden Strecken, die den Spediteur interessieren und die Informationen über die Firma berücksichtigt. Details zur Funktion des Algorithmus, der für die Anpassung der Geschäftspartner auf der Plattform Trans.eu verantwortlich ist, erklärt Aleksander Olbert, Business Analyst der Trans.eu Group S.A.

SmartMatch sucht passende Ladungsangebote auf Grundlage der Strecken, auf den das Transportunternehmen Ladungen sucht und Transaktionen realisiert – erläutert Aleksander Olbert. – Wenn es sich um die Informationen über die Firma handelt, berücksichtigt der Algorithmus u. a. Fahrzeugflotte des Transportunternehmens – ihren Alter und Aufbautypen – sowie Zertifikate oder Ratings vorheriger Geschäftspartner. Je genauer das Profil, desto besser angepasste Angebote für den Nutzer – erklärt der Expert.

Die Plattform Trans.eu stützt sich auf Machine Learning, d.h. selbstlernende Systeme. Das Tool lernt Präferenzen des Nutzers auf Grundlage seiner Aktivität. Dies bedeutet, dass je mehr Aufträge das Transportunternehmen annimmt und je mehr Informationen über die Flotte und die Berechtigungen im Programm eingetragen sind, desto treffender sind die künftigen Frachtvorschläge. Wenn das Transportunternehmen einen solchen Vorschlag erhält, kann er Zusammenarbeit mit dem Verlader beginnen, den Preis verhandeln oder Zusammenarbeit ablehnen.

Wichtigste Funktionalitäten in einem Tool

Das Tool von Trans.eu ist TMS 4.0, das die Art und Weise der Zusammenarbeit im Transport ganzheitlich ändert. Das Tool sucht Ladungen und ermöglicht es, Transportaufträge von A bis Z zu managen. Möglichkeiten des Tools sind:

  • Annahme und Statusierung der Aufträge (darunter durch elektronische Bestätigung – Proof of Delivery),
  • Überwachung der Flotte und der Fortschritt der Aufträge auf der Landkarte (mit der Möglichkeit, dem Verlader die Position zur Verfügung zu stellen),
  • Generierung von Berichten über die Realisierung der Aufträge,
  • Rechnungsstellung für die ausgeführten Aufträge und Nutzung der Dienstleistungen im Bereich der Finanzierung von Rechnungen,
  • Integration mit Telematik oder Weiterleitung der Aufgaben und Überwachung der Fahrzeugposition von der Tool-Ebene aus.

Die Plattform Trans.eu ist eine Chance für eine beständige Zusammenarbeit mit den besten, an die Bedürfnisse des Transportunternehmens angepassten Geschäftspartnern. Von Anfang an ermöglicht sie, Zeit für die Auftragssuche und Überprüfung der Geschäftspartner sowie traditionelles Management zu sparen.