Soloplan und Trans.eu vertiefen ihre Kooperation

Die digitale Logistikplattform Trans.eu wird künftig in das TMS CarLo® des Allgäuer Softwarehauses Soloplan integriert.

Kempten/Berlin, 31.08.2021: Einstieg in eine neue Ära der unternehmensübergreifenden Kooperation zwischen zwei wichtigen Playern aus dem Bereich der Logistik 4.0: die Soloplan GmbH und die Trans.eu GmbH gehen künftig gemeinsame Wege und vernetzen ihre digitalen Lösungen. So wird die Transportplattform Trans.eu aktuell über eine Schnittstelle in das Transport Management System CarLo® von Soloplan integriert. 

 

Neue Funktionen für Soloplan-Kunden machen Frachtvergabe noch sicherer

Zahlreiche Funktionen wie beispielsweise die Überprüfung von Frachtführern, die Verwaltung von Frachtdienstleistern oder das automatische Versenden von Anfragen an Frachtführer können dann direkt aus dem TMS heraus abgewickelt werden.

Damit kann sichergestellt werden, dass ein Dienstleister vor Auftragsvergabe automatisch überprüft und bei entsprechendem Ergebnis die Auftragsvergabe verweigert beziehungsweise der Auftraggeber auf das negatives Rating des potentiellen Auftragnehmers hingewiesen wird. 

 

Informationsfluss ohne Medienbrüche

Durch die direkte Integration der Plattformfunktionen von Trans.eu in das TMS müssen Soloplan-Kunden somit künftig nicht mehr die Plattform wechseln. Informationen werden transparent und ohne Medienbrüche zwischen dem TMS und Trans.eu transferiert. Der Arbeitsaufwand und die Fehlerquote wird hier im Vergleich zum früheren Prozess deutlich reduziert und spart Unternehmen somit wichtige Arbeitszeit und damit auch Geld und Ressourcen.

 

  • Jens Rücker
  • Vertriebsleiter DACH-Region bei Trans.eu
  • Logistikprozesse können nur dann reibungslos verlaufen, wenn Informationen transparent fließen und Prozesse zentral gesteuert werden können. Daher ist diese Kooperation zwischen einem TMS-Anbieter und einer Logistikplattform wegweisend für die weitere strategische Ausrichtung, die Funktionen von Trans.eu direkt über verschiedene TMS anzubieten.

“Für unsere Kunden ermöglicht diese Kooperation einen Zugewinn an Funktionen, an Transparenz und an Sicherheit. Daher freuen wir uns, mit Trans.eu gemeinsam an einer Logistik 4.0 zu arbeiten”, betont Tobias Rucht, Area Sales Manager bei Soloplan.

 

Über Soloplan

  • Christoph Breher
  • Marketing Manager bei Soloplan GmbH
  • Willkommen bei Soloplan, DEM Softwarehaus der Logistikbranche.

    Die Soloplan GmbH ist einer der führenden Hersteller von Logistiksoftware. Als mittelständisches Familienunternehmen mit rund 210 Mitarbeitern entwickeln und vertreiben wir mit der CarLo®-Produktfamilie eine flexible und intuitiv zu bedienende Premiumsoftware zur effizienten Abwicklung sämtlicher Aufgaben rund um das Thema Transportmanagement.

    Aufgrund unseres stetigen Wachstums haben wir im Mai 2019 unser neues Firmengebäude in Soloplan City in Kempten bezogen. Mit modernsten Arbeitsplätzen und einer angenehmen Arbeitsatmosphäre in Kempten (Allgäu) und unseren weiteren Niederlassungen in Dresden, Frankreich, Polen, Südafrika sowie seit kurzem auch in Großbritannien bieten wir ganz persönliche Entwicklungsperspektiven. Dies auch weltweit – mit unseren Partnern oder verbundenen Unternehmen in Indonesien/Asien und Portugal.

    In einem Softwareunternehmen zu arbeiten, bedeutet nie stillzustehen, sich immer weiterzuentwickeln und neue Wege zu gehen. Die Welt der IT eröffnet jeden Tag neue Möglichkeiten – arbeiten Sie mit uns als Partner gemeinsam daran, diese umzusetzen.

 

Über Trans.eu

Trans.eu ist eine digitale Logistikplattform für den Landtransport, die über 40.000 Nutzer von Europa bis Eurasien verbindet. Als FreightTech-Lösung bietet sie ein ganzes Ökosystem von datengestützten Unternehmen, die nahtlos miteinander kommunizieren und digitalisierte Arbeitsprozesse für den Transport nutzen. Die Plattform verfügt zudem über ein einzigartiges Verifizierungssystem, um Transportdienstleister zu überprüfen, bevor diese die Plattform aktiv nutzen können. Dies ermöglicht eine sichere und vertrauenswürdige Zusammenarbeit mit Transportdienstleistern über Ländergrenzen hinaus. Frachtangebote können über die Plattform sowie in einem Live-Messenger in Echtzeit verhandelt und vertraglich abgeschlossen werden. Zur Erhöhung der Markttransparenz liefern indikative Preis-Algorithmen faire Preisschätzungen für ausgewählte Frachten und Routen. Eine eingebaute Track- & Trace-Funktion ermöglicht außerdem die Echtzeit-Überwachung von Frachten auf der Straße. Zusätzlich dazu ist Trans.eu ein offenes System und bietet eine umfangreiche API-Integration mit bestehenden TMS-Systemen. Logistiker, die ein bestehendes Transportmanagementsystem nutzen, erhalten durch die Integration mit Trans.eu zusätzliche Logistik 4.0-Funktionalitäten.

Ähnliche Artikel: