Sicheres Einloggen auf der Trans.eu-Plattform: Etwas, das Sie kennen und etwas, das Sie haben

Įženk į Logistikos 4.0 pasaulį - tavo partneriai jau ten

Etwas, das Sie kennen und etwas, das Sie haben – ein sicheres Einloggen auf der Trans.eu-Plattform

Die zweistufige Benutzerauthentifizierung bei der Anmeldung ist ein Standard, der von den größten Online-Betreibern verwendet wird. Diese Lösung erhöht die Sicherheit durch die zusätzliche Ebene des Datenschutzes erheblich. Dadurch wird einem Cyberverbrecher, dem es irgendwie gelungen ist, das Login und das Passwort abzufangen, der Zugang zum Benutzerkonto unmöglich gemacht.

Wir haben jeden Tag mit einer zweistufigen Authentifizierung (2FA) zu tun. Praktischerweise loggen sich die meisten von uns auf diese Weise bei ihrer Bank ein, wo wir zusätzlich zur Eingabe unseres Benutzernamens und Passworts z. B. den Code eingeben müssen, den wir auf unserem Telefon erhalten. Ähnliche Lösungen werden von Sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIN oder Twitter implementiert. Das verlängert einerseits den Anmeldevorgang, erhöht aber andererseits das Sicherheitsniveau erheblich und macht das Konto nicht mehr zu einer leichten Beute für Cyberverbrecher.

Kombination: Etwas, das Sie haben + etwas, das Sie wissen

Der Standardansatz zur Anmeldung, d.h. ein eigenes Passwort und ein festgelegtes Login, hat leider seine Nachteile. Cyberverbrecher nutzen neue Methoden, um unsere Daten abzufangen. Unter anderem verwenden sie bösartige Software und Skripte, die Tausende von Passwortkombinationen erstellen oder einfach Passwörter von Websites stehlen. Manchmal machen wir es ihnen leichter, indem wir sehr leicht zu knackende, einfache Wörter schaffen – die wir oft auf vielen Plattformen gleichzeitig verwenden.

Login und Passwort sind ein Beispiel für das, was Sie wissen oder woran Sie sich erinnern, was Sie im Kopf haben. Wenn wir zu dieser Kombination etwas, das wir haben, hinzufügen – zum Beispiel ein mobiles Gerät, ein Token, eine E-Mail – erstellen wir eine 2FA (Zwei-Faktor)-Authentifizierung.

 

Etwas, das Sie kennen: Login, Passwort, PIN-Nummer.

Etwas, das Sie haben: ein Code, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde, ein SMS-Code, ein Code aus einer mobilen Benachrichtigung.

Eine Situation, in der Sie nur Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben müssen, wird als einstufige Authentifizierung bezeichnet. Alles, was Sie brauchen, ist das, was Sie wissen. Das Hinzufügen einer weiteren Ebene durch die Eingabe eines Codes von Ihrem Gerät ist eine zweistufige Authentifizierung und verbessert Ihre Sicherheit erheblich. Das liegt daran, dass der Verbrecher, um Ihr Konto abzufangen, Zugriff auf das Gerät haben müsste, das Sie normalerweise bei sich tragen.

2FA auf der Trans.eu-Plattform

Die implementierte Lösung ist auf die Sicherheit der Benutzer der Plattform ausgerichtet. Aufgrund der Tatsache, dass damit wichtige Transaktionen durchgeführt werden, können wir keinen betrügerischen Datendiebstahl zulassen.

Dies ist einer der vielen Meilensteine des #safeTRANSactions-Programms, bei dem wir weltweit daran arbeiten, die Sicherheit unserer Kunden zu stärken.

Wie funktioniert die zweistufige Authentifizierung auf der Trans.eu-Plattform?

1. Melden Sie sich auf der Trans.eu-Plattform an, indem Sie Ihr Login und Passwort eingeben.

2. Es wird ein Authentifizierungscode an Ihre E-Mail Adresse gesendet.

3. Geben Sie den gesendeten Code ein.

4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Ihr Gerät als vertrauenswürdig hinzugefügt werden soll.

Hinweis: Wenn Sie sich von einem anderen Computer oder Browser aus anmelden möchten, wird der Verifizierungsprozess neu gestartet.

Ähnliche Artikel: